linkloader

Der linkloader ist eine Kombination aus einem Bookmarkserver und einer individuell konfigurierbaren Startseite. Es wird versucht, dem Nutzer eine attraktive Startseite für das Internet anzubieten.

AGB's

(Stand 01.10.04)

1. Allgemeines für alle Nutzer

1.1. Definitionen
Ein bookmarkserver ist eine Datenbank im Internet, welche Internetadressen von Dritten speichert und strukturiert ausgibt. Dritte sind entweder Nutzer, die eine private Sammlung von Internetadressen (Links) mittels eines bookmarkserver verwalten (im Folgendem User genannt) oder Nutzer, die keine privaten Nutzer sind, sondern den bookmarkserver von einer anderen Internetadresse als www.linkloader.de öffentlich anbieten (im Folgendem Admins genannt). Im Folgenden bezeichnet linkloader einen bookmarkserver, der im Internet unter www.linkloader.de betrieben wird. Der linkloader-Service teilt mittels "frames" den Bildschirm in zwei Fenster. Im linken Fenster (bookmarkserverfenster) wird der linkloader betrieben und im rechten Fenster (Startseitenfenster) werden die Internetseiten Dritter dargestellt.

1.2. Beteiligte
Beteiligt sind User, Admins und der Betreiber des linkloaders:

EDV und Internetdienstleistungen
Kurt Prangenberg
Mezelplatz 1
72108 Rottenburg
VoBa Rottenburg
BLZ 603 913 10
Konto 7127006

1.3. Benutzung des linkloaders
1.3.1 privater und statischer Inhalt
User können private Links strukturiert in Rubriben speichern, löschen und ändern (privater Inhalt). Admins können Rubriken und Links vorgeben (und diese jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen, ändern oder hinzufügen), die dem User als statische Rubriken und Links dargestellt werden. Statische Inhalte können User nicht modfizieren. Werbeeinblendungen sind ebenfalls statischer Inhalt (siehe 1.3.5.2).

1.3.2 Zugriff auf den linkloader
1.3.2.1 Zugriff von unterschiedlichen Domainen
Auf den linkloader kann ein User von unterschiedlichen Internetadressen zugreiffen, die von unterschiedlichen Admins verwaltet werden. Der gespeicherte private Inhalt ist überall gleich abrufbar. Der statische und werbliche Inhalt ändert sich hingegen in Abhängigkeit von der Internetadresse, von wo aus User auf den linkloader zugreifen.

1.3.2.2 Zugriff auf den Nutzer-Zugang
Zur Nutzung einen Zugangs ist es notwendig, das ein Cookie platziert werden kann (Browsereinstellung: Cookies erlauben). Dieses kann jedoch zu einem beliebigen Zeitpunkt vom User deaktiviert werden ("Account deaktivieren"). Loggt sich ein User nicht explizit aus, bleibt das Cookie bestehen, auch wenn der Computer ausgeschaltet wird.

1.3.2.3 Zugriff auf den Nutzer-Zugang durch Dritte
siehe 1.3.6

1.3.3 Frames
Ein Nutzer ist sich darüber m Klaren, dass bei Verwendung des linkloaders Internetinhalte von Dritten in einem sogenannten Frame darstellt werden. Es ist dem Nutzer dabei bewußt,

  • dass es sich im Startseitenfenster dargestellen Inhalte nicht um Werke des Betreibers, sondern immer um Werke von Dritten handelt (Ausnahmen sind die individuell angepasste Bildstartseite, sowie Seiten, die die Verwaltung und Erklärung des linkloaders beschreiben.)
  • dass manche Homepagebetreiber den Aufruf ihrer Seite innerhalb eines frames technisch verhindern, was dazu führt, das der linkloader sich unbeabsichtigt schließt.
  • dass manche Dritte es nicht wollen, dass ihr Internetangebot innerhalb eines Frames aufgerufen wird.
Nutzer sind für den eingestellten Inhalt insofern verantwortlich.

1.3.4 Weiterentwicklung
Der linkloader wird kontinuierlich weiter entwickelt. Funktionen, z.B. weitere Module zur Individualisierung des Startverhaltens des linkloaders, können ohne Ankündigung hinzugefügt, verändert oder entfernt werden.

1.3.5 Kosten
1.3.5.1 Kosten für User
Der linkloader ist für User kostenfrei, d.h. es fallen keine weiteren Kosten an, als diese, die sich aus dem allgemeinen Betrieb des Internets ergeben.

1.3.5.2 Kostenreduktion/Gewinn durch Werbung
Werbemittel werden im unterschiedlichen Ausmaß eingeblendet, d.h. je nach Vorgaben des Admin, über dessen Domain ein User sich eingeloggt hat. Werbemittel werden vom Betreiber eingeblendet. Werbemittel sind Textlinks oder Banner zu Werbepartnern des Beteibers.

1.3.5.3 Kostenreduktion/Gewinn durch privaten und/oder statischen Inhalt
Statische und private Inhalte (siehe 1.3.1) können ebenfalls Werbemittelträger sein, dann nämlich, wenn ein von einem User oder Admin angelegter Link (privater bzw. statischer Inhalt) auf einen Werbepartner des Betreibers weist. Statische und private Inhalte sind Eigentum des geweiligen Admins oder Users, welches dem Betreiber zur werblichen Nutzung kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Es ergeben sich keine Einschränkungen in der Nutzung bzw. optischen Gestaltung des Inhalts für Admins und User. Sollte ein Admin gleichzeitig auch Werbepartner des Betreibers sein, so hat der Betreiber darauf zu achten, dass es zu keiner zirkularen Werbung kommt, d.h. privater und statischer Inhalt werden nur dann als Werbemittelnträger verwendet, wenn nicht das Webangebot des Admins Gegenstand des Inhalts ist, bei dem sich der User eingeloggt hat.

1.3.6 Daten der Nutzer und Zugang
Alle Nutzer haben Zugriff auf ihre Daten über einen passwortgeschützten Zugang. Zugangsdaten, gespeicherte Links, Rubriken sowie Einstellungen und Bilder sind beim Betreiber gespeichert. User und Admins haben keinerlei Zugang zu gespeicherten Daten von anderen Nutzern. Explizit: Admins haben nicht die Möglichkeit zur Einsichtnahme von Userdaten, weder, wenn User über die Domaine des Admins zu linkloader- Nutzern wurden, noch wenn ein Admin nicht als linkoader in Erscheinung tritt. Alleine der Betreiber hat Einsichtnahme und behandelt alle Nutzerdaten streng vertraulich (siehe auch 1.3.7.1 und 1.3.7.2)

1.3.7 Drittfirmen
1.3.7.1 Technische Kooeration mit Drittfirmen
Zum technischen Betrieb, (Anbindung ans Internt und Hosting des linkloaders) und einblenden von Werbemittel dürfen Drittfirmen (z.B. Strato AG, Berlin, 1&1, Afilinet, Adbutler etc.) beauftragt werden.

1.3.7.2 Drittfirmen und inhaltliche Betreuung
Drittfirmen, wie unter 1.3.7.1 beschrieben, haben keinen legalen Zugang zu Nutzerdaten.

1.3.8 Haftungsauschluß
Der Betreiber ist für keinerlei gespeicherte Inhalte von Usern verantwortlich.
Der Betreiber ist für keinerlei gespeicherte Inhalte von Admins verantwortlich.
Der Betreiber ist nicht für Homepageinhalte von Dritten - auch nicht von Admins - verantwortlich.
Der Betreiber haftet bei nicht ordnugsgemäßen Programmablauf, bei Datenverlust, technisch bedingten Ausfällen, Paßwortverlust, oder Paßwortmißbrauch nicht. Jeder Nutzer ist zur Geheimhaltung seines Paßwortes verpflichtet.

1.3.9 Salomonische Klausel
Sollten ein oder mehrere Teile dieser AGB's unwirksam werden, sind sie durch Passagen zu ersetzen, die der ursprüglichen Intention am nächsten kommen.

1.3.10 Gerichtsstand
Gerichtsstand bei Streitigkeiten ist das AG Tübingen.

2. Spezielles für Admins

2.1. Sorgfalt
Admins bieten den linkloader (evtl. mit anderem Namen) von frei zugänglichen Domainen an. Sie präsentieren somit Links auf Inhalte Dritter öffentlich und strukturiert im Internet. Hat ein Admin einen Admin-Account, so ist er zu einer besonderen Sorgfalt bei der Auswahl der Links sowie bei der optischen Gestaltung des linkloaders angehalten. Die Inhalte, auf die der Admin verweist, dürfen nicht gegen geltendes Recht verstoßen, gewaltverherrlichend, diskriminierend oder sittenwidrig sein. Admins sind für den eingestellten Inhalt verantwortlich.

2.2. Rufschädigung
Die Linkauswahl, das Geschäftsgebaren und der Internetauftritt des Admin hat so zu erfolgen, dass weder der Ruf des Betreibers des linkloaders noch jener von Homepagebetreiber Dritter beschädigt wird. Der Admin trägt hierfür die volle Verantwortung.

2.3. Ausschluß von Admins
Betreiber von Homepages mit gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, sitten- und/oder gesetzeswidrigen Inhalten dürfen den linkloader nicht auf Ihrer Homepage anbieten.
Admins müssen volljährig sein.
Aus Gründen, die sich aus 2.1. - 2.3. ergeben, kann dem Admin die öffentliche Verwendung des linkloaders untersagt werden.

2.4. Kosten und Zahlungsverkehr
2.4.1 kostenfreie Admins
Wird der linkloader ohne Admin-Account auf einer Domain öffentlich angeboten, so ist das für den betreibenden Admin kostenfrei.

2.4.1 Admin-Accounts
Ein Admin-Accont ermöglicht dem Admin die Modifikation von statischen und werblichen Inhalten sowie die Vergabe von optischen Voreinstellungen des linkloaders für die eigene Domaine. Es entstehen einmalige Einrichtungsgebühren und monatliche Mietkosten (Preisliste).

2.4.2 Zahlungsverkehr
Zahlungen erfolgen nach Rechnungserhalt. Zahlungsziel sind 14 Tage nach Erhalt der Rechnung. Die Zahlung von Mietkosten erfolgt 1/4 jährlich im Voraus. Bei jählicher Zahlungsweise wird ein Rabat von 5% gewährt.

2.4.3 Mindestmietdauer und Kündigungsfrist für Admin-Accounts
Die Mindestmietdauer beträgt 1 Jahr. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Quartal.

2.4.3 Sonstiges
Bei einer Kündigung haben User weiterhin die Möglichkeit von anderen Domains auf ihren Zugang zuzugreifen.